Schützenverein Ladbergen-Hölter e.V.

Winterwanderung des Schützenvereins Ladbergen-Hölter vom 25. Januar 2020

Bericht der West­fä­li­schen Nach­rich­ten vom 29. Janu­ar 2020 zur Win­ter­wan­de­rung

Trotz des nicht so opti­ma­len Wet­ters lie­ßen es sich rund 70 Mit­glie­der nicht neh­men, an der tra­di­tio­nel­len Win­ter­wan­de­rung teil­zu­neh­men. Treff­punkt war am Hof­ca­fé Köt­ters Kot­ten in Len­ge­rich Wech­te.

Winterwanderung des SV Hölter 2020

Schüt­zen­fa­mi­lie auf Wan­der­schaft

Von dort aus ging es durch Wäl­der, über Wie­sen und Äcker ent­lang der Gemein­de­gren­zen. An diver­sen Zwi­schen­sta­tio­nen ver­sorg­te Achim Kot­lew­ski als Fah­rer des Ver­sor­gungs­wa­gens die Wan­de­rer mit war­men und kal­ten Erfri­schun­gen.

Auf der Hälf­te der Stre­cke staun­ten die Teil­neh­mer nicht schlecht, als “mit­ten im Nir­gend­wo” plötz­lich ein Toi­let­ten­wa­gen stand.

Die Orga­ni­sa­to­ren hat­ten sich wie­der vie­le Gedan­ken gemacht, um die Tour ange­nehm und kom­for­ta­bel zu gestal­ten. So hat­ten sie kei­ne Mühen gescheut, und den Wagen, den Kai Hil­le dan­kens­wer­ter­wei­se zur Ver­fü­gung gestellt hat­te, dort zu plat­zie­ren.

Ent­spre­chend gestärkt und erleich­tert ging es zur Schluss­etap­pe und die Grup­pe erlang­te Over­be­cker Gebiet.

Auf dem Anwe­sen der Fami­lie Haarm­ei­er am Reha­gen­weg war dann die End­sta­ti­on.

Hans-Die­ter Köt­ter bedank­te sich bei Gise­la und Horst Esch­mann, Rose­ma­rie und Rein­hard Kem­na, Chris­tel und Hel­mut König für die tol­le Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung sowie bei Fami­lie Haarm­ei­er für die Nut­zung deren schö­nen Gast­raums und die Gast­freund­schaft.

Anschlie­ßend klang der Abend in bewähr­ter Wei­se bei def­ti­gem Essen in gesel­li­ger Run­de aus.