Schützenverein Ladbergen-Hölter e.V.

Winterwanderung 2017 — Bericht

Schützenfamilie aus Hölter auf Wanderschaft, Winterwanderung vom 21. Januar 2017

Zum Bericht in der WN bitte hier klick­en.

Am Sam­stag, dem 21. Jan­u­ar 2017 trafen sich rund 80 Mit­glieder des Schützen­vere­ins Lad­ber­gen-Höl­ter zur tra­di­tionellen Win­ter­wan­derung.

Los ging es an der Kirche im Ort­steil Brock der Nach­barge­meinde Ost­bev­ern. Von dort aus ging es durch die Bauer­schaft Dep­pen­gau, wo bei Fam­i­lie Bück­er ein Zwis­chen­stopp ein­gelegt wurde. Bei her­rlich­stem Win­ter­wet­ter wurde über Feld- und Wald­wege in Rich­tung Kattmannskamp gewan­dert.

Unsere Wanderschar 2017

Vere­ins­mit­glieder auf Wan­der­schaft

Nach weit­eren Zwis­chen­stopps, an denen Achim Kotlews­ki und Dominik Köt­ter den Wan­der­ern am Ver­sorgungswa­gen köstliche Flüs­sigkeit­en reicht­en, kehrte man bei Fam­i­lie Brüske im Kattman­skamp ein, um dort den Abend bei deftigem Essen in gesel­liger Runde ausklin­gen zu lassen.

Der 1. Vor­sitzende des SV Höl­ter, André Leise, bedank­te sich bei den Organ­isatoren der Tour, den Fam­i­lien Kem­na, König und Eschmann, für die gelun­gene Ver­anstal­tung − für viele Mit­glieder war erneut ein völ­lig unbekan­ntes Ter­rain zu erkun­den.

Über Stock und Stein

Auf unbekan­nten Wegen