Schützenverein Ladbergen-Hölter e.V.

Winterwanderung 2018 – Bericht

Winterwanderung der Hölter Schützen vom 27. Januar 2018, gute Stimmung trotz fehlendem Schnee

Zum Bericht in der WN bit­te hier kli­cken.

Bei eher früh­lings­haf­ten Tem­pe­ra­tu­ren tra­fen sich über 50 Mit­glie­der des Schüt­zen­ver­eins Lad­ber­gen-Höl­ter am Sams­tag, dem 28. Janu­ar zur tra­di­tio­nel­len Win­ter­wan­de­rung.

Nach­dem die Rou­te im letz­ten Jahr durch die Wäl­der und Bau­erschaf­ten von Brock geführt hat­te, hat­ten die Orga­ni­sa­to­ren Gise­la und Horst Esch­mann, Chris­tel und Hel­mut König sowie Rosie und Rein­hard Kem­na dies­mal eine Stre­cke ins nörd­li­che Lad­ber­gen durch Over­beck aus­ge­tüf­telt.

Winterwanderung in Hölter

Unse­re Wan­der­schar

Nach einer ers­ten Stär­kung ging es am frü­hen Nach­mit­tag los auf dem Anwe­sen von Anni­ka und Tors­ten Haarm­ei­er auf dem Reha­gen­weg. Über ver­schie­de­ne Zwi­schen­sta­tio­nen führ­te der Weg schließ­lich zum End­punkt der Wan­de­rung, zum Hof der Fami­lie Kohn­horst, wo bei def­ti­gem Essen der Abend zuge­bun­den wur­de.

Der Vor­stand bedankt sich bei den Orga­ni­sa­to­ren und den Stre­cken­pos­ten Achim Kot­lew­ski und Domi­nik Köt­ter und ins­be­son­de­re bei den Fami­li­en Otte­hen­ning und Kohn­horst für die Unter­stüt­zung bei der Wan­de­rung.